Wednesday , 12 December 2018
Vorgestellten Artikel
Home / Ein Blick auf Kräuter

Ein Blick auf Kräuter

In Europa waren Gewürze ausschließlich luxuriöse Genußmittel für Könige und Fürsten.

Durch die Kreuzzüge kamen schließlich größere Mengen an Gewürzen nach Europa. Auch die Entdecker wie Marco Polo trugen dazu bei, daß der Gewürzhandel blühte.

Nun begann die große Blütezeit der italienischen Handelsstädte. Da fast der gesamte Gewürzhandel Europas über Venedig abgewickelt wurde, bestimmte die Stadt den Preis, den die Europäer für Gewürze zu zahlen hatten. Die Handelsspannen waren enorm.

Christoph Kolumbus erreichte 1492 die Karibischen Inseln und brachten Chilipfeffer, Paprika und dem scharfen Piment mit sich.

Aber auch neben den Gewürzkräutern spielten die Heilkräuter eine große Rolle.

Die Kräuterheilkunde ist wohl die älteste Behandlungsmethode und die Menschen waren fasziniert von der Wirkung der Heilpflanzen.

Kräuter und Heilpflanzen faszinieren die Menschen noch heute.

Aber wie wußten die sogenannten “Kräuterfrauen und Kräutermänner” welche Pflanze für welche Krankheit oder welches Leiden die Heilung oder Linderung bedeutet?

Viele Jahrhunderte lang probierten diese Menschen die Kräuter an sich selber aus und später auch an ihren Patienten. Dabei achteten sie auf Dosierung, Farbe, Form, Geruch und Geschmack um mögliche Wirkungen zu finden. All dieses Wissen wurde meist nur mündlich an die nächste Generation weitergegeben.

Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen hat man in einem chinesischem Heilpflanzenbuch aus dem Jahre 3700 vor Christus Geburt gefunden.

Be Sociable, Share!